Implantate und Zahnärzte

Implantate Preise
Haben sie sich schon mal mit Zahnimplantaten auseinander gesetzt, ohne das sie vorher bei ihrem Zahnarzt waren? Wissen Sie wie viele verschiedene Zahnimplantate es gibt, welche für Sie geeignet wären und wie viel sie kosten würden? Vielleicht sind sie im Ausland günstiger als in Deutschland? Dazu vergleichen wir die Preise in Polen, Tschechien, Ungarn, da diese Länder seit 2004 zur Europäischen Union gehören, gelten hier die die selben Regeln für die Zahnersatzerstattung wie für andere EU-Länder. Diese Fragen versuchen wir Ihnen mit diesem Informationstext zu beantworten, sicherlich können wir nicht allem auf dem Grund gehen, aber damit Sie eine kleine Vorstellung davon haben, welche Möglichkeiten es gibt, hier nun eine kleine Auswahl und Information.

Mehr Informationen zu Zahnzusatzversicherungen bekommen Sie auf meiner Seite http://www.zahnzusatzversicherungen-tipps.de/

Was sind Implantate? Die sogenannten Schraubenimplantate (wie der Name schon sagt) sind mit dem Kiefer verschraubte künstliche Zähne. Sie fühlen sich an wie die Echten, können zudem auch ein Leben lang halten, sind aber leider nicht für jeden geeignet und mit ca. 2000 Euro auch nicht ganz billig. Bei den Schraubimplantaten ersetzt die Schraube die Zahnwurzel, sie wird in den Kieferknochen hinein gedreht. Meist besteht sie aus Titan und ist ca. 8 bis 16 mm lang. Auf das Verbindungsstück wird dann der künstliche Zahn gesetzt. Zylinderimplantate ( zylinderförmig, werden in den Knochen ein geklopft ) oder Blattimplantate ( heute nicht mehr gebräuchlich, wurden in den Knochen eingebracht) sind heutzutage selten oder werden gar nicht mehr verwendet. Bei den Implantaten gibt es noch 3 Unterschiede zu beachten, einmal gibt es das Sofortimplantat, dieses wird unmittelbar nach Entfernen des Zahnes in das Knochenfach eingearbeitet. Das verspätete Implantat, dieses wird nach einer kurzen Abheilphase eingebracht und dann gibt es noch das Spätimplantat, dieses wird nach völligem Ausheilen der Wunde oder auch erst nach Jahren implantiert.

Kommen wir zu den Preisen in Deutschland. Implantate sind teurer als Brücken. Die Krankenkassen gewähren zwar einen Zuschuss, aber selbst zahlen müssen Sie noch ca. 2000 Euro. Die Schraube für den Kiefer kostet zwischen 750 Euro und 1500 Euro, die Krone nochmal das Selbe. Es wird sicher einige unter Ihnen geben, denen die Preise für Implantate zu hoch erscheinen, sie deshalb nicht zahlen wollen oder einfach leider nicht können. Daher steigt oft bei Vielen das Interesse, sich im Ausland um zu hören, denn was dort vielleicht günstiger ist, muss nicht unbedingt schlechtere Qualität haben. Daher haben wir für Sie mal etwas die Preise verglichen. In Polen genau wie in Deutschland existieren auch hier viele Fachkliniken, in Stettin oder auch Warschau, die auf Zahnmedizin spezialisiert sind und ebenso gute Zahnärzte hervor gebracht haben. Hier werden Preise angegeben zwischen 488 Euro und 1051 Euro, wobei das nur Orientierungspreise sind. Verschiedene Verfahren einige notwendige und wichtige Maßnahmen enthalten könnten, z.b. Anästhesie, Nachsorge. Schauen wir nach Tschechien , hier gehen wirklich die Preise weit auseinander, ab 39 Euro z.b. in der Aura Medical Clinic, oder ab 751 in der Fortuna Tur Dental. Tatsächlich auch für dieselben Produkte und qualitativ nicht schlechter. Man sieht, das sind schon große Unterschiede im Vergleich zu Deutschland. In Ungarn sieht es schon wieder etwas anders aus, hier liegen die Preise ab 19 Euro bis hin zu 1200 Euro. Sicherlich ist es von Praxis zu Praxis oder von Klinik zu Klinik sehr verschieden. Im Grunde genommen, können Sie sich aus jedem Land, Informationen zwecks Implantatbehandlung anschauen. Sicherlich gibt es die ein oder andere Klinik oder Zahnarzt, die eventuell wesentlich günstiger sind als wie in Deutschland. Allerdings gibt es auch in Deutschland schon recht annehmbare Preise für Implantate, teilweise geht es schon bei ca. 999 Euro los. Vielleicht haben wir Ihnen mit unseren Informationen etwas weiterhelfen können und Sie finden das Richtige für sich.